18. Juni 2018

Nachwuchsforscher greifen nach den Sternen

Explore Science lockt über 52.000 Besucher in den Luisenpark. Fünf Tage lang strömten über 52.000 Besucher zu Explore Science, den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung, in den Luisenpark Mannheim. Dabei drehte sich alles um das Thema Astronomie.

© Klaus Tschira Stiftung

Kleiner Astronaut © Klaus Tschira Stiftung

46 Mitmachstationen zum Thema Astronomie lockten Besucher aller Altersklassen zum Erforschen, Erleben und Entdecken zu den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen.  Neben den Mitmachstationen für die verschiedenen Altersgruppen gab es weitere Mitmachmöglichkeiten: spannende Experimentalvorträge, eine bunte Auswahl an Science Shows oder die interaktive Ausstellung „Astronomie für Alle!“, die vom Max-Planck-Institut für Astronomie und dem

Haus der Astronomie Heidelberg konzipiert wurde.

Bereits zum 13. Mal fanden die naturwissenschaftlichen Erlebnistage im Mannheimer Luisenpark statt. Für Kindergartengruppen und Schulklassen ist Explore Science inzwischen ein unverzichtbarer Termin im Kalender. Das Wochenende nutzten viele Familien, um gemeinsam mit ihren Kindern zu experimentieren. „Dieses Jahr hatten wir Glück und sind von extremen Temperaturen und Regen verschont geblieben. Wir freuen uns sehr, dass so viele Besucher für das Thema Astronomie Interesse gezeigt haben“, sagte Kim Orzol, Projektleiter von Explore Science.

Und auch die Schülerwettbewerbe der weiterführenden Schulen waren in diesem Jahr wieder ein Highlight. Von Mittwoch bis Freitag nahmen knapp 2.300 Schüler an den Wettbewerben teil. Die Preisträger sind unter https://www.explore-science.info/mannheim/wettbewerbe.php abrufbar.

Mitmachstation der Explore Science Partnerschule 2018. © Klaus Tschira Stiftung

Mitmachstation der Explore Science Partnerschule 2018. © Klaus Tschira Stiftung

Für einen erfolgreichen Ablauf sorgten zahlreiche Helfer und Beteiligte. Insgesamt waren 57 Partner aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung beteiligt, darunter auch zwölf Explore Science-Partnerschulen, die eigene Stationen gestalteten. Interessierte Schulen können sich ab dem 25. Juni als Partnerschule für das nächste Jahr bewerben. Weitere Informationen unter https://www.explore-science.info/mannheim/partnerschulen.php.

Auf dem Explore Science-YouTube-Kanal sind die Videobeiträge und spannende Erklär-Videos der Schüler-Videoteams zu finden: https://www.youtube.com/user/exploresciencevideos/videos.

Für alle Neugierigen: Im nächsten Jahr findet Explore Science vom 22. bis 26. Mai 2019 statt, dann wird sich bei den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung alles um das Thema „Zeit“ drehen.

Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit, um die naturwissenschaftlichen Erlebnistage auch ein zweites Mal in diesem Jahr zu erleben: Explore Science findet vom 30. August bis 1. September 2018 erstmalig auch im Bremer Bürgerpark statt. Weitere Informationen zum Programm unter https://www.explore-science.info/bremen/index.php.

 

Der Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira rief 1995 mit privaten Mitteln die Klaus Tschira Stiftung (KTS) ins Leben. Heute gehört die KTS zu den großen Stiftungen Europas. Sie fördert Naturwissenschaften, Mathematik sowie Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Die Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung spiegelt sich in den drei Bereichen Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation wider. Besonderen Wert legt sie dabei auf neue Formen der Vermittlung und Einordnung wissenschaftlicher Themen. Die KTS ist bundesweit tätig in Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und eigenen Instituten. Für die Verwirklichung all dieser Ziele engagieren sich seit mehr als 20 Jahren Menschen innerhalb und außerhalb der Klaus Tschira Stiftung. www.klaus-tschira-stiftung.de

 

Pressekontakt:
Alev Kaynak
Team Explore Science
Telefon: (+49) 6221 533 119
E-Mail: alev.kaynak@klaus-tschira-stiftung.de
Webseite: www.explore-science.info