15. Oktober 2020

Einladung Bürgerinformationsveranstaltung „Haus 31c“ (Neubau Klaus Tschira Stiftung)

Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Schloß-Wolfsbrunnenweg, Haus 31c“

In direkter Nachbarschaft zur Villa Bosch – am Standort des Wohn- und Bürogebäudes im Schloß-Wolfsbrunnenweg 31c – soll ein Neubau der Klaus Tschira Stiftung entstehen. Die Villa Bosch, in der die Stiftung und mit ihr verbundene Verwaltungseinrichtungen untergebracht sind, ist durch funktionale und brandschutzrechtliche Einschränkungen zu klein geworden.

Das bestehende Gebäude im Schloß-Wolfsbrunnenweg 31c (Grundstück 4630/2) befindet sich in einem baufälligen Zustand. Es soll abgerissen und durch ein neues Bürogebäude mit Tiefgarage an gleicher Stelle ersetzt werden.

Das bebaute Grundstück ist im bestehenden Bebauungsplan Schlierbach als allgemeines Wohngebiet festgesetzt. Um dort den Bau eines Bürogebäudes zu ermöglichen, hat die Stadt Heidelberg entschieden, für das Grundstück 4630/2 einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan aufzustellen.

Entsprechend der Leitlinien für mitgestaltende Bürgerbeteiligung in der Stadt Heidelberg können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger vor der förmlichen Einleitung der notwendigen planungsrechtlichen Schritte über den aktuellen Stand der Planung und die weiteren Schritte informieren, Fragen stellen und sich dazu äußern. Dazu veranstaltet die Klaus Tschira Stiftung eine Bürgerinformationsveranstaltung.

Bürgerinformationsveranstaltung
Donnerstag, 5.11.2020,17:00 Uhr

Tagungszentrum Studio Villa Bosch
Schloß-Wolfsbrunnenweg 33 | 69118 Heidelberg

Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie ist eine vorherige telefonische Anmeldung beim beauftragten Stadtplanungsbüro FSP Stadtplanung unter +49 761 - 368 75 0 bzw. eine Anmeldung per E-Mail an info@fsp-stadtplanung.de bis spätestens Montag, den 02.11.2020 erforderlich. Die Teilnehmendenzahl ist aufgrund der Raumgröße limitiert. Es wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass vor Ort alle zum Zeitpunkt geltenden Vorschriften bezüglich Hygiene und Kontaktvermeidung eingehalten werden müssen.

Zusätzlich zur Teilnahme vor Ort kann die Veranstaltung auch online mitverfolgt werden. Gerne sendet Ihnen das Stadtplanungsbüro FSP Stadtplanung zur Teilnahme an der Videokonferenz die erforderlichen Login-Daten per E-Mail zu. Senden Sie dazu Ihre Kontaktdaten und Ihre E-Mailadresse an info@fsp-stadtplanung.de. Auch hier ist die Teilnehmendenzahl aufgrund der technischen Möglichkeiten limitiert.

Bei Interesse besteht im Vorfeld die Möglichkeit, erste Informationen zum Vorhaben auf der Homepage der Stadt Heidelberg einzusehen. Etwaige Fragen können während der Veranstaltung gestellt oder vorab an das beauftragte Stadtplanungsbüro gerichtet werden.