22. November 2018

Science Notes kommen nach Heidelberg

Die Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation lädt am 29. November zu den Science Notes in ihre Mathematik-Informatik-Station in Heidelberg ein. In lockerer Atmosphäre, mit Zeit zum Gespräch und guter Musik präsentieren fünf renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschung zum Thema Blockchain – verständlich, anschaulich und unterhaltsam.

Wissenschaft mal anders – das ist das Konzept der modernen Vortragsreihe Science Notes, die die Wissenschaft zum Publikum bringt. Spitzenforscher berichten in 15 Minuten über ihre Arbeit, setzen sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinander und wagen einen Blick in die Zukunft. Begleitet werden die Vorträge von klangvollen Beats in Clubatmosphäre. Eine Mischung, die begeistert.

Aufgrund der großen Nachfrage gastieren die Science Notes in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in der MAINS in Heidelberg. Am 29. November dreht sich alles um die Blockchain, die als revolutionärste Idee seit der Erfindung des Internets gilt. Viele reden darüber, aber die wenigsten wissen, was Blockchain genau ist. Dabei lohnt es sich, das System zu verstehen, denn es könnte Transaktionen im Internet für immer verändern, Banken bald überflüssig machen und viele Lebensbereiche wesentlich beeinflussen. Die Wissenschaft hat zu diesem aktuellen Thema einiges zu sagen. Zeit, ihr zuzuhören.

Das Veranstaltungsformat Science Notes wurde entwickelt von der Forschungsstelle für Präsentationskompetenz der Universität Tübingen in Verbindung mit „Jugend präsentiert“. Beide Projekte werden von der Klaus Tschira Stiftung gefördert.

Programm

  • Das Perun Projekt – Prof. Dr. Sebastian Faust, TU Darmstadt
  • Blockchain: Vision und Wirklichkeit – Prof. Dr. Gilbert Fridgen, Fraunhofer Blockchain-Labor
  • Kryptowährungen – Demelza Hays, Universität Liechtenstein
  • Steuert Blockchain die Welt? – Prof. Dr. Volker Skwarek, HAW Hamburg
  • Strom handeln unter Nachbarn – Prof. Dr. Christof Weinhardt, Karlsruher Institut für Technologie
  • Musik: Electro Live Act THE MICRONAUT

 

Informationen
Donnerstag, 29. November 2018
Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
Mathematik-Informatik-Station (MAINS), Kurfürstenanlage 52, 69115 Heidelberg
Eintritt frei, Platzanzahl begrenzt
www.heidelberg-mains.org

 

Presseanmeldung
Aufgrund der begrenzten Platzanzahl bitten wir um Anmeldung unter media@heidelberg-laureate-forum.org

 

Heidelberg Laureate Forum Foundation
Die Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) organisiert das Heidelberg Laureate Forum (HLF), ein internationales Netzwerktreffen, das die Träger der renommiertesten Auszeichnungen in Mathematik und Informatik mit 200 herausragenden Nachwuchsforschern dieser Fachgebiete zusammenbringt. Ein weiterer Fokus der Stiftung liegt darauf, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die beiden Disziplinen Mathematik und Informatik zu lenken, das Interesse daran zu wecken und nachhaltig zu stärken. Die HLFF wurde 2013 von der Klaus Tschira Stiftung gegründet und wird von ihr getragen.

 

Klaus Tschira Stiftung
Der Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940 bis 2015) rief 1995 mit privaten Mitteln die Klaus Tschira Stiftung (KTS) ins Leben. Heute gehört die KTS zu den großen Stiftungen Europas. Sie fördert Naturwissenschaften, Mathematik sowie Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Die Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung spiegelt sich in den drei Bereichen Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation wider. Besonderen Wert legt sie dabei auf neue Formen der Vermittlung und Einordnung wissenschaftlicher Themen. Die KTS ist bundesweit tätig in Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und eigenen Instituten. Für die Verwirklichung all dieser Ziele engagieren sich seit mehr als 20 Jahren Menschen innerhalb und außerhalb der Klaus Tschira Stiftung.

 

Pressekontakt
Nicole Schmitt, Yasmin Keese
Kommunikation
Heidelberg Laureate Forum Foundation
media@heidelberg-laureate-forum.org
Tel.: +49 6221 533-389