Adresse


Pressemitteilung - [ 02.12.2016 ]

Drucken

Extra: Klaus Tschira Stiftung unterstützt Europapfadfinder

Anschub-Finanzierung für neuen Lagerplatz

  
 Die Wölflingsmeute Balu freut sich über das
Extra der Klaus Tschira Stiftung. 

© Klaus Tschira Stiftung


Stockbrot über dem Lagerfeuer, Wanderungen durch den Wald, Übernachtungen auf dem Zeltplatz – seit rund vierzig Jahren sind die Europapfadfinder aus den Gemeinden Oftersheim, Hockenheim und Schwetzingen nicht mehr wegzudenken. Unter ihrem Dach sind aktuell 80 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene organisiert, die sich wöchentlich zu Gruppenstunden treffen – und regelmäßig an Pfadfinderlagern, an Fahrten in die Natur, teilnehmen.  „Die Lager sind das Herzstück der Pfadfinderarbeit“, sagt Moritz Schleyer, erster Vorsitzender des Freundeskreises des Bundes der Europapfadfinder. „Praktische Fähigkeiten, die in den Gruppenstunden geübt werden, können hier in die Praxis umgesetzt werden, zum Beispiel Holzbretter mit einem Seil so zusammen zu knoten, dass eine stabile Bank entsteht, oder über der offenen Feuerstelle eine Pizza zu backen.“ Aber noch etwas anderes werde im Pfadfinderlager trainiert: die Teamfähigkeit.

„Bislang finden unsere Lager an wechselnden Orten statt. Dadurch sind nachhaltige Projekte kaum möglich“, erklärt Schleyer. Der Freundeskreis sucht deshalb nach einem Grundstück, um dort einen festen Lagerplatz zu installieren. Unterstützung erhält die Pfandfindergruppe, die eng mit Stämmen in ganz Europa vernetzt ist, dabei von der Klaus Tschira Stiftung (KTS). Mit ihrem Extra im November unterstützt die KTS sie mit 7500 Euro als Anschubfinanzierung für ein Grundstück, auf dem der neue Lagerplatz entstehen soll. „Bei den Pfadfindern lernen die Kinder wichtige Verhaltensweisen im Umgang miteinander und erfahren, was es heißt, nachhaltig mit der Natur umzugehen. Dieses Engagement wollen wir unterstützen, indem wir die Rahmenbedingungen verbessern“, sagt Beate Spiegel, Geschäftsführerin der Stiftung.

„Ohne diese großartige Förderung hätten wir noch viele Jahre sparen müssen, um ein angemessenes Kapital aufzubauen. Damit können wir die Suche nach einem geeigneten Lagerplatz nun aber intensivieren“, freut sich Moritz Schleyer.

Die monatliche Extra-Sonderförderung der Klaus Tschira Stiftung ist aus der Jubiläumsaktion Extra12 entstanden. 2015 hat die KTS – anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens – jeden Monat ein regionales Projekt außerhalb ihres Förderprofils gefördert, sprich Initiativen, die keinen naturwissenschaftlichen, mathematischen oder informationstechnischen Bezug hatten. Seit Beginn des Jahres wird die Aktion fortgesetzt. Wie bereits während des Jubiläumsjahres, werden die „Extras“ von Mitarbeitern vorgeschlagen, keine Initiative kann sich aktiv um die Sonderförderung bewerben.

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Sie wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira mit privaten Mitteln ins Leben gerufen. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de

Seit 1976 gibt es in den Gemeinden Oftersheim, Hockenheim und Schwetzingen eine Pfadfindergruppe der Europapfadfinder. Aktuell sind rund 80 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene hier aktiv, hinzukommen zahlreiche Altpfadfinder. Der Freundeskreis des Bundes der Europapfadfinder e.V. wurde im Sommer 2015 gegründet und hat sich die ideelle und materielle Förderung der Jugendarbeit im Bund der Europapfadfinder (FSE Alsace) in der Rhein-Neckar-Region zum Ziel gesetzt. Weitere Infos unter: www.europapfadfinder.eu


Kontakt Extra:
Klaus Tschira Stiftung
Agnes Schulze
Medien und Kommunikation
Tel.: +49 6221 533 114
E-Mail: agnes.schulze@klaus-tschira-stiftung.de


Kontakt Freundeskreis des Bundes der Europapfadfinder
:
Moritz Schleyer
Erster Vorsitzender
E-Mail: moritz@schleyer.name
www.freundeskreis-fse.de






Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Renate Ries
Presse und Kommunikation

Schloss-Wolfsbrunnenweg 33
D-69118 Heidelberg


Telefon: +49 (6221) 533-102
Telefax: +49 (6221) 533-599-102

E-Mail schreiben

Wir fördern
Naturwissenschaften,
Mathematik und Informatik.
06.03.2017, Zehn Hochschulen gewinnen im Wettbewerb Eine Uni - ein Buch
Stifterverband und Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit der Wochenzeitung Die Zeit unterstützen zehn Hochschulen, die sich in verschiedenen Aktionen mit einem Buch ein Semester lang beschäftigen.
Stifterverband und Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit der Wochenzeitung Die Zeit unterstützen zehn Hochschulen, die sich in verschiedenen Aktionen mit einem Buch ein Semester lang beschäftigen. Mit dem Förderprogramm wollen die...
01.03.2017, Pop Stories bei Jazz x persönlich
Klaus Tschira Stiftung präsentiert „Jazz x persönlich“ mit Udo Dahmen
Am 19. März dreht sich bei der Musik-Talk-Reihe „Jazz x persönlich“ alles um Pop. Udo Dahmen, Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg, wird zu Gast sein. Die Veranstaltung wird von der Klaus Tschira Stiftung im SAP AppHaus...
27.02.2017, Kuratorium der Klaus Tschira Stiftung mit neuen Mitgliedern
5-köpfiges Gremium traf sich zu erster Sitzung
Sei es Bildung, Forschung oder Wissenschaftskommunikation – zu allen drei Förderschwerpunkten der Klaus Tschira Stiftung wird das neu zusammengesetzte Kuratorium der Klaus Tschira Stiftung wertvolle Impulse liefern. Dessen sind sich...
10.02.2017, Philipp Schwartz-Initiative: Förderprogramm für verfolgte Forscher wird weiter ausgebaut
Bis zu 30 weitere gefährdete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können ab August 2017 an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen forschen.
Die Alexander von Humboldt-Stiftung startet heute mit Unterstützung des Auswärtigen Amts die dritte Runde der Philipp Schwartz-Initiative. Mit dem Programm unterstützt sie Forscher, die Schutz in Deutschland suchen, weil ihnen in...