Förderprofil



Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

der überraschende Tod unseres Vaters Ende März hat uns schockiert und tieftraurig gemacht – hatte er doch noch Ideen und den Ansporn für mindestens weitere 20 Jahre.

Unserem Vater war es immer wichtig, dass wir, seine Söhne Udo und Harald Tschira, unseren eigenen beruflichen Weg gehen. Für die Bekräftigung darin, immer den eigenen Lebensweg im Blick zu behalten und die eigenen Interessen zu verfolgen, sind wir ihm sehr dankbar.

Wir haben aber die Herausforderung angenommen, für beides die Verantwortung zu übernehmen: für den eigenen Lebensweg und die Möglichkeit, dass das Lebenswerk unseres Vaters weiterbestehen und gedeihen kann:

Wir sind beide geschäftsführende Gesellschafter der Klaus Tschira Stiftung.

Die Stiftung und ihr Profil, das auf die Förderung der Naturwissenschaften, der Informatik, der Mathematik und der Wissenschaftskommunikation ausgerichtet ist, bleibt bestehen.

Beate Spiegel ist Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung. Sie bleibt wie bisher Ihre Ansprechpartnerin für alle stiftungsrelevanten Themen. Wir sind in engem Austausch mit ihr.

Ihr und ihrem Team sind wir zu großem Dank verpflichtet, dass sie die Stiftung zusammen mit unserem Vater zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Mit Klarheit, großer Professionalität und sehr beherzt hat Beate Spiegel die Ideen unseres Vaters auf den Weg und in die Umsetzung gebracht.

Dass sie nun auch uns in unserer Aufgabe, die Stiftung am Leben und Wirken zu erhalten zur Seite steht, das wissen wir zu schätzen.

Udo Tschira und Harald Tschira



Die Klaus Tschira Stiftung

Wer einmal mit Kindergartenkindern einen Regenbogen beobachtet oder "Wasserläufer" aus Büroklammern gebaut hat, lässt sich wieder anstecken von der Faszination für Naturphänomene. Wie die Lebensläufe vieler erfolgreicher Wissenschaftler zeigen, ist dieses frühe Interesse die Basis für eine spätere intensive Beschäftigung mit den Naturwissenschaften.

Ein Ziel

Die Klaus Tschira Stiftung möchte diese Begeisterung entfachen und das Feuer am Leben erhalten. Denn die Naturwissenschaften sind ein Teil unserer Kultur. Und wir sind nicht nur fasziniert von Erkenntnissen und Entdeckungen in diesen Gebieten. Auch unser Wohlstand und unsere Kommunikation beruhen auf den Naturwissenschaften, ebenso wie auf der Mathematik und der Informatik.

Damit unsere Gesellschaft auch zukünftig auf den Ergebnissen dieser Fachgebiete aufbauen kann, unterstützt die Klaus Tschira Stiftung Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zu deren Wertschätzung beitragen.

Die Schwerpunkte

Die Klaus Tschira Stiftung konzentriert ihre Förderung auf drei Bereiche: Wir fördern das Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik in Kindergarten, Schule und außerschulischem Umfeld, unterstützen Forschungsprojekte mit ihren Nachwuchswissenschaftlern und verbessern die Kommunikationskompetenz von Wissenschaftlern. Dabei verwirklicht die Stiftung eigene Projekte, vergibt aber nach Antrag und Begutachtung auch Fördermittel.

Die Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH wurde 1995 von dem Physiker Klaus Tschira gegründet. Sie gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen Europas, die mit privaten Mitteln ausgestattet wurden. Sitz der Stiftung ist die Villa Bosch in Heidelberg. Die Stiftung ist sowohl operativ als auch fördernd tätig.

Weiter lesen >>

Wir fördern
Naturwissenschaften,
Mathematik und Informatik.