March for Science
Aktuelles


Die Klaus Tschira Stiftung

Wer einmal mit Kindergartenkindern einen Regenbogen beobachtet oder "Wasserläufer" aus Büroklammern gebaut hat, lässt sich wieder anstecken von der Faszination für Naturphänomene. Wie die Lebensläufe vieler erfolgreicher Wissenschaftler zeigen, ist dieses frühe Interesse die Basis für eine spätere intensive Beschäftigung mit den Naturwissenschaften.

Ein Ziel

Die Klaus Tschira Stiftung möchte diese Begeisterung entfachen und das Feuer am Leben erhalten. Denn die Naturwissenschaften sind ein Teil unserer Kultur. Und wir sind nicht nur fasziniert von Erkenntnissen und Entdeckungen in diesen Gebieten. Auch unser Wohlstand und unsere Kommunikation beruhen auf den Naturwissenschaften, ebenso wie auf der Mathematik und der Informatik.

Damit unsere Gesellschaft auch zukünftig auf den Ergebnissen dieser Fachgebiete aufbauen kann, unterstützt die Klaus Tschira Stiftung Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zu deren Wertschätzung beitragen.

Die Schwerpunkte

Die Klaus Tschira Stiftung konzentriert ihre Förderung auf drei Bereiche: Wir fördern das Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik in Kindergarten, Schule und außerschulischem Umfeld, unterstützen Forschungsprojekte mit ihren Nachwuchswissenschaftlern und verbessern die Kommunikationskompetenz von Wissenschaftlern. Dabei verwirklicht die Stiftung eigene Projekte, vergibt aber nach Antrag und Begutachtung auch Fördermittel.

Die Klaus Tschira Stiftung ist einer von vielen Unterstützern des March for Science Germany am 22. April. Zum Abschluß des Heidelberger Science March sprechen u.a. Theresia Bauer (KTS-Kuratorium), Beatrice Lugger (NaWik) und Michael Strube (HITS).

Weiter lesen >>

Wir fördern
Naturwissenschaften,
Mathematik und Informatik.