Forschen wie ein Profi – das können die Teilnehmer der Tschira-Jugendakademie. In vier- bzw. fünftägigen Ferienkursen von Ostern bis Herbst können Schüler der 6. bis 9. Klasse die Biologie auf eine neue und spannende Weise kennen lernen.

Einen Blick hinter die Kulissen wagen

Süßwasserorganismen mit dem Mikroskop bestimmen, Abwasserschlamm analysieren oder DNA extrahieren – stets arbeiten die Jugendlichen mit wissenschaftlicher Ausrüstung. Dazu kommen exklusive Exkursionen, bei denen Forscher die jungen Besucher hinter die Kulissen schauen lassen. „Learning-by-doing ist der Leitsatz der Tschira-Jugendakademie. In lockerer Atmosphäre erfahren die Jugendlichen, exakt zu beobachten und kritisch zu hinterfragen.

Die Tschira-Jugendakademie wird von der Klaus Tschira Stiftung gefördert und ist organisatorisch an deren Forscherstation angegliedert.