Ein Netzwerktreffen besonderer Art ist das Heidelberg Laureate Forum, bei dem sich jährlich Preisträger der höchsten Auszeichnungen der Mathematik und Informatik mit ausgewählten Nachwuchswissenschaftlern aus aller Welt austauschen. Die fünftägige Tagung sowie das umfangreiche kulturelle Begleitprogramm wird von der Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF), organisiert, einer Tochterstiftung der KTS. Das HLF hat nicht nur die Kommunikation zwischen den Laureaten und den jungen Wissenschaftlern im Fokus. Mit Aktionen wie Ausstellungen oder einem Filmfestival wird die Faszination der Mathematik und Informatik auch für die Öffentlichkeit begreifbar.

22.09.2014 Heidelberg, Germany, 2th Heidelberg Laureate Forum 2. Heidelberger Laureaten Forum Coffee Break between the lectures Picture/Credit: Christian Flemming/HLF

Im September 2013 trafen sich zum ersten Mal Spitzenforscher der Mathematik und Informatik beim Heidelberg Laureate Forum. Das HLF findet seitdem jährlich in Heidelberg statt. Während der fünftägigen Tagung vernetzen sich Preisträger der höchsten mathematischen und informatischen Auszeichnungen (Abel-Preis, Fields-Medaille, ACM Prize in Computing, Nevanlinna-Preis und ACM A. M. Turing-Preis) mit jeweils 200 Nachwuchswissenschaftlern.

Der HLFF stehen seit 2016 zwei starke Partner zur Seite: die Universität Heidelberg und das Heidelberger Institut für Theoretische Studien sind wissenschaftliche Partner der HLFF. Die Partnerschaft wurde mit einer Vertragsunterzeichnung im Vorfeld der vierten Eröffnungsveranstaltung des Forums besiegelt.

Um auch die Öffentlichkeit in das Heidelberg Laureate Forum mit einzubeziehen, findet jedes Jahr ein einwöchiges Filmfestival Mathematik und Informatik statt. Zusätzlich laden Ausstellungen ein, sich mit dem Facettenreichtum dieser Themen zu beschäftigen. 2015 lockte die interaktive Mathematik-Ausstellung Mathematik des Planeten Erde rund 3000 Besucher an. Auch die Laureaten vermitteln engagiert die Faszination ihrer Fächer: In Schulen der Rhein-Neckar-Region kommen sie mit Schülern ins Gespräch. Zur Unterstützung des Heidelberg Laureate Forum hat die Klaus Tschira Stiftung den Bildband „Masters of Abstraction“ herausgeben. Er enthält Schwarz-Weiß-Porträts nahezu aller lebenden Preisträger, die der Fotograf Peter Badge weltweit aufgenommen hat.