Die GIS-Station, das Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, fördert den Einsatz von digitalen Geomedien im Unterricht. Sie wurde 2010 von der Klaus Tschira Stiftung gegründet.

Digitale Geomedien begegnen uns nicht nur im Alltag in Form von Navigationssystemen, Routenplanern oder Google Earth, sondern auch bei der Erforschung der Rodung tropischer Wälder, des rasanten Städtewachstums oder der globalen Klimaveränderung. In der GIS-Station lernen Schüler weiterführender Schulen und ihre Lehrer beispielsweise, wie sie mit Satelliten- und Luftbildern, Geographischen Informationssystemen oder GPS-Geräten die Erde erkunden können.