Kinder sind geborene Forscher. Sie entdecken Naturphänomene im Alltag, beobachten, probieren etwas aus und ziehen eigene Schlüsse. Die Klaus Tschira Stiftung möchte Kinder und Jugendliche auf diesem Weg begleiten und ihr naturwissenschaftliches Interesse stärken. Bereits im Kindergarten fördert die KTS die Beobachtung und Erkundung von Naturphänomenen. In schulischen und außerschulischen Projekten weckt und fördert sie das Interesse von Kindern und Jugendlichen an Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik.

Lesen, Staunen, Forschen – das MINT Geschichtenset für Kitas der Klaus Tschira Stiftung und der Stiftung Lesen, in Zusammenarbeit mit der Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung. Gemeinsam werden sie bis 2019 alle rund 50.000 Kindertagesstätten in Deutschland mit Vorlesegeschichten zu naturwissenschaftlichen Themen ausstatten. Ziel der Kooperation ist es, Kitafachkräfte und Eltern gleichermaßen mit dem Angebot für MINT- und Sprachförderinhalte zu sensibilisieren. (mehr …)