19. Februar 2018

Trauer um Nobelpreisträger Günter Blobel

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) trauert um Medizin-Nobelpreisträger Günter Blobel. „Mit Günter Blobel verlieren wir einen bedeutenden Wissenschaftler und einen großartigen Menschen. Günter Blobel war ein enger Freund der Stiftung, sein Tod stimmt die Familie Tschira und mich persönlich sehr traurig“, sagt KTS-Geschäftsführerin Beate Spiegel. (mehr …)

7. Februar 2018

Projektauftakt in Niedersachsen: MINT-Geschichtenset „Lesen, Staunen, Forschen“ der Klaus Tschira Stiftung und der Stiftung Lesen

Bild_1

Symbolische Übergabe des ersten Exemplars mit Kultusminister Grant Hendrik Tonne in Nienburg (Weser) / Alle rund 50.000 Kitas in Deutschland erhalten MINT-Geschichtenset.

Die Klaus Tschira Stiftung und die Stiftung Lesen statten in Zusammenarbeit mit der Forscherstation, Klaus Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung, alle rund 4.400 Kindertagesstätten in Niedersachsen mit je einem MINT-Geschichtenset „Lesen, Staunen, Forschen“ aus.  Ziel der Kooperation ist es, Kita-Fachkräfte und Eltern für MINT- und Sprachbildungsinhalte zu sensibilisieren. Bis 2019 erhalten alle rund 50.000 Kindertagesstätten in Deutschland das Geschichtenset zum Vorlesen und Erleben von Naturphänomenen im Alltag mit Kindern. (mehr …)

6. Februar 2018

Hertha-Manager überreicht Dresden-Preis an Tommie Smith

Mit der nach oben gestreckten Faust im schwarzen Handschuh wurde Olympiasieger Tommie Smith 1968 zum Symbol und Vorbild für heute protestierende Sportler – wie amerikanische Footballer und Berliner Fußballer. Wenn am 18. Februar in der Dresdner Semperoper Tommie Smith 50 Jahre nach seiner berühmten Geste gegen Rassismus bei den Olympischen Spielen in Mexiko den von der Klaus Tschira Stiftung gestifteten Dresden-Preis erhält, spielt auch die Gegenwart eine wichtige Rolle. (mehr …)

2. Februar 2018

Klaus Tschira Stiftung fördert Forschung zur Therapie neuropsychiatrischer Erkrankungen mit rund sechs Millionen Euro

Mit modernster Technik untersuchen Neurowissenschaftler am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, wie sich Medikamente und Therapien auf das Gehirn auswirken – um die Behandlung von Patienten zu verbessern.

Warum wird ein Mensch dement? Wieso entwickelt er eine Sucht? Oder eine Schizophrenie? Ein Blick ins Gehirn kann dabei helfen, zu verstehen, wie neuropsychiatrische Erkrankungen entstehen – und sich besser behandeln lassen. Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) fördert am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim neueste Verfahren, um Vorgänge im Gehirn sichtbar zu machen, mit rund sechs Millionen Euro. Sie ermöglicht die Anschaffung eines sogenannten Zyklotrons sowie die Ausstattung des dazugehörigen radiochemischen Labors. (mehr …)

1. Februar 2018

Neues Magazin zu „Science Notes“ gestartet

Es ist ein Experiment, um neue Formen der Wissenschaftskommunikation zu entwickeln und junge Menschen für Forschung zu begeistern – das neue Science Notes Magazin, das seit dem 1. Februar im Zeitschriftenhandel erhältlich ist. Wissenschaftler des Seminars für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen haben die Zeitschrift konzipiert. Gefördert wird das Projekt von der Klaus Tschira Stiftung (KTS). (mehr …)

30. Januar 2018

Startschuss für Explore Science-Wettbewerbe zum Thema Astronomie

es_web

Bei Explore Science dreht sich dieses Jahr alles um das Thema Astronomie. Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung bieten vom Mittwoch, 13., bis Sonntag, 17. Juni 2018, zwölf Wettbewerbsaufgaben für Kinder und Jugendliche im Luisenpark Mannheim an. Ab sofort können sich sowohl Kindergärten als auch Schülerinnen und Schüler der Grund- und weiterführenden Schulen mit ihren Ideen für die Wettbewerbe anmelden. Zu gewinnen gibt es Geld- oder Sachpreise. Alle Informationen sowie die Wettbewerbsbedingungen zu den unterschiedlichen Aufgaben sind unter www.explore-science.info/#programm/wettbewerbe.php zu finden. (mehr …)

23. Januar 2018

Klaus Tschira Stiftung sichert Lindauer Nobelpreisträgertagungen langfristige Unterstützung zu

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS), die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen und das Kuratorium für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau e.V. haben eine neue Förder- und Kooperationsvereinbarung geschlossen. Mit dieser sichert die KTS den Lindauer Tagungen eine jährliche Förderung zur Mitfinanzierung der Personal- und Organisationskosten sowie zur Unterstützung verschiedener Projekte zu. Die neue Vereinbarung, mit der die Klaus Tschira Stiftung zu einem der Hauptförderer der Lindauer Nobelpreisträgertagungen wird, verlängert eine langjährige Partnerschaft. (mehr …)

19. Januar 2018

Noch bis 28. Februar bei KlarText bewerben!

Einfaches RGB

Die Stiftung sucht junge Wissenschaftler, die 2017 eine sehr gute Doktorarbeit geschrieben haben und einem nicht-wissenschaftlichen Publikum erklären, was sie da eigentlich gemacht haben, in ihrer Forschung. Und zwar in Form eines allgemein verständlichen Artikels. Bis zum 28. Februar 2018 können Promovierte aus den Bereichen Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik ihre Textbeiträge für die nächste KlarText-Runde einreichen. (mehr …)

19. Januar 2018

Science Notes – Unsere Zukunft in 5 x 15 Minuten

plakHD

Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) präsentiert die Science Notes zum Thema Künstliche Intelligenz. Am 01. Februar, 20 Uhr, finden die Science Notes zum Thema Künstliche Intelligenz in Heidelberg statt. In der MAINS, der Mathematik-Informatik-Station der HLFF, erklären fünf herausragende Wissenschaftler in jeweils 15 Minuten das Thema Künstliche Intelligenz anschaulich, verständlich und in lockerer Clubatmosphäre. Den musikalischen Rahmen bietet der Electro-Liveact Ströme. (mehr …)

13. Dezember 2017

Wirkungen der Fortbildung „Mit Kindern die Welt entdecken“ wissenschaftlich bestätigt

Forscherstation

Kita-Fachkräfte bieten nach dem Besuch einer Fortbildung der Forscherstation mehr Aktivitäten zur frühen naturwissenschaftlichen Bildung an. Dies ist eines der Ergebnisse der vierjährigen Forschungsarbeit, die die Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung in Heidelberg zusammen mit dem unabhängigen Berliner Forschungs- und Entwicklungsinstitut PädQUIS durchgeführt hat. Die Ergebnisse wurden jetzt nach Abschluss des Projekts in einem Forschungsbericht im „verlag das netz“ veröffentlicht. Gefördert wurde das Projekt von der Klaus Tschira Stiftung. (mehr …)

Pressekontakte

Archiv