28. August 2020

Klaus Tschira Stiftung startet PRIO1 – Das Klima-Netzwerk

Wie wir den Herausforderungen der Klimakrise begegnen können

Das Eis der Gletscher schmilzt, der Meeresspiegel steigt, in einigen Regionen häufen sich starke Niederschläge, während anderswo vermehrt Hitzewellen und Dürren auftreten. Wir haben es mit einer globalen Krise und einem gesamtgesellschaftlichen Problem zu tun, das es mit vereinten Kräften anzugehen gilt. Und zwar nicht erst in ein paar Jahren, sondern jetzt! Dafür hat die Klaus Tschira Stiftung gemeinsam mit der Dietmar Hopp Stiftung PRIO1 – Das Klima-Netzwerk ins Leben gerufen, das junge Menschen zu Gestalter*innen unserer Zukunft macht.

Hier können sie sich austauschen und gemeinsam etwas bewegen, hier ist ihre Kreativität gefragt. Gemeinsam mit Expert*innen können sie auf Herbstcamps und Sommerfestivals Ideen für eine lebenswerte Zukunft entwickeln und Projekte anstoßen und umsetzen, um den Herausforderungen der Klimakrise zu begegnen. PRIO1 bringt die Teilnehmenden mit Entscheider*innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Sport zusammen und unterstützt sie, damit ihre Projekte und Ideen tatsächlich Realität werden und nachhaltig wirken können.

Das Klima-Netzwerk PRIO1 schafft einen offenen Dialog aller Gesellschaftsbereiche, um lebensnahe Lösungsansätze für Wege aus der Klimakrise zu entwickeln. Ziel von PRIO1 ist es, möglichst viele Mitstreiter*innen zu gewinnen und Menschen sowie Organisationen aus verschiedenen Bereichen zu ermuntern, sich konstruktiv auszutauschen und gemeinsam Lösungsansätze zur Bewältigung der Klimakrise zu finden.

Initiatoren und Förderer von PRIO1 sind die Dietmar Hopp Stiftung und die Klaus Tschira Stiftung, Projektträger ist die Klimastiftung für Bürger. Der Rhein-Neckar-Kreis ist Partner von PRIO1. Mit dem Netzwerk wollen wir die gemeinsamen Möglichkeiten und Stärken unserer Stiftungen nutzen, um eine überparteiliche Dialog-Plattform zur Verfügung zu stellen. Gemeinsam wollen wir Wege aus der Klimakrise entwickeln, attraktive Zukunftsbilder für die nächsten Generationen gestalten und Teil des Lösungsansatzes für die Herausforderungen der Klimakrise werden.

Herbstcamp

PRIO1 veranstaltet das erste virtuelle Herbstcamp noch in diesem November, und alle Interessierten zwischen 16 und 25 Jahren können dabei sein! Vom 13.11. bis zum 15.11.2020 wollen wir zusammen mit etwa 100 Teilnehmer*innen ein Wochenende lang die drängendsten Zukunftsfragen diskutieren, Ideen entwickeln, gemeinsame Projekte anschieben und dabei viel Spaß haben. Im Mittelpunkt des ersten PRIO1-Herbstcamps steht die Frage, welche Herausforderungen der Klimakrise aktuell am dringendsten sind und mit welchen Lösungsansätzen wir diesen schnell und wirksam begegnen können. PRIO1 kann von Beginn an aktiv mitgestaltet werden. Was sind die wichtigsten Themen, die auf jeden Fall angegangen werden müssen? Und mit wem sollte man hierzu in den Dialog treten? Dazu wollen wir uns zunächst die Frage stellen, was überhaupt notwendig ist, um gemeinsam eine lebenswerte Zukunft zu schaffen. Ab September kann sich jede und jeder Interessierte für das Herbstcamp anmelden!

Gestalter*innen gesucht: prio1-klima.net

Pressekontakt:
Klaus Tschira Stiftung
Gero von der Stein
Stellv. Leiter Kommunikation
Telefon: + 49 (0) 6221 533162
E-Mail: gero.vonderstein@klaus-tschira-stiftung.de
www.klaus-tschira-stiftung.de