7. Dezember 2021

KlarText-Preis 2022: Neue Ausschreibung

Heidelberg. Neue Ausschreibung: Der KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation geht in die nächste Runde! Frisch Promovierte können sich bis zum 28. Februar 2022 bewerben. 

Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die 2020 oder 2021 ihre Promotion mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen haben und ihre Forschungsleistung in einem selbstverfassten Artikel einem nichtwissenschaftlichen Publikum erklären. Der Preis wird in folgenden Fachbereichen vergeben: Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik – inklusive angrenzender Fachgebiete.

Das Besondere am KlarText-Preis: Alle gewinnen. Denn alle Teilnehmenden können – ganz unabhängig von ihrer Platzierung – an einem zweitägigen „Workshop Wissenschafts-kommunikation”, durchgeführt vom Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik), teilnehmen. Die Dozierenden des NaWik zeigen, wie professionelle Kommunikation gelingt und geben individuelles Feedback zu jedem Beitrag.

Die Preisträgerinnen und Preisträger können sich jeweils über 7.500 Euro und die Aufnahme in das Alumni-Netzwerk der Stiftung freuen. Außerdem werden ihre Beiträge zusammen mit Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten bearbeitet und im KlarText-Magazin veröffentlicht. Das Bewerbungsportal und Tipps zum Anfertigen des Artikels finden Sie unter www.klartext-preis.de