14. November 2019

Ausstellungslabor La La Lab in Heidelberger MAINS wird verlängert

Heidelberg. Verlängert bis 29. März 2020! Die Verbindung von Musik und Mathematik fasziniert die Menschen seit uralten Zeiten. Wieviel Gemeinsamkeiten die beiden Bereiche haben, zeigt das neuartige Ausstellungs-Labor „La La Lab“, das seine erste Station in der Heidelberger MAINS macht.
Mathematik hören und Töne sehen – wie das geht, erfahren die Besucher an 20 Stationen zum Anfassen und Ausprobieren. Welche Rolle spielt Künstliche Intelligenz beim Komponieren? Wie sind Tonleitern mathematisch erklärbar? Und wie funktioniert die menschliche Stimme, das älteste und wahrscheinlich komplizierteste Musikinstrument überhaupt?

Foto: Wanda Domínguez / IMAGINARY

Ob trommeln, singen, komponieren und dirigieren: Die interaktiven Exponate mit Animationen, Laserinstallationen und 3D-Drucken begeistern ebenso wie Workshops, Filme und ein „Leise-Bereich“. Das Ausstellungs-Labor ist ein Erlebnis für alle Sinne. Es nimmt die Besucher mit auf eine spannende Entdeckungsreise von den Grundlagen der Musiktheorie über Kunst und Entertainment bis hin zu aktuellsten Forschungsergebnissen und Künstlicher Intelligenz. Empfohlen für alle Neugierigen ab zehn Jahren.

Und das Beste daran: Nachmachen ist erwünscht! Alle Inhalte sind unter offenen Lizenzen erhältlich und können digital mit nach Hause oder in die Schule genommen werden oder auch in anderen Ausstellungen umgesetzt werden.

Die Exponate wurden von IMAGINARY in Zusammenarbeit mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus über zehn Ländern entwickelt. Die Erstellung der Exponate und Realisierung der Ausstellung wurden ermöglicht durch die Förderung der Klaus Tschira Stiftung. Unterstützt wurde die Ausstellung weiterhin durch die Technische Universität München.

Digitale Ausstellungsinhalte
Interview mit dem Co-Kurator Prof. Jürgen Richter-Gebert, TU München

Informationen
Veranstaltungsort:
MAINS (Mathematik-Informatik-Station)
Kurfürstenanlage 52
69115 Heidelberg
Telefon: +49 6221 533-382

Datum:
17. Mai 2019 bis 29. März 2020
geschlossen: 16. Dezember 2019 bis 01. Januar 2020

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Freitag, 15 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage, 13 bis 18 Uhr

Eintritt:
frei

Geführte Rundgänge durch die Ausstellung:
jeden Sonntag 15 Uhr
Individuelle Gruppenführungen:
auf Anfrage

Sprache:
Deutsch/Englisch

Veranstalter:
Heidelberg Laureate Forum Foundation