Förderprofil


Projekt

Zurück

Institutionenökonomische Analyse von Open Source und Closed Source Software

Prof. Dr. Andreas Freytag, Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Seit dem Ende des letzten Jahrhunderts hat sich im Softwarebereich das Open Source-Prinzip etabliert. Unter Open Source versteht man – im Gegensatz zu Closed Source – Softwareprodukte, deren Quellcodes öffentlich zugänglich sind, so dass jeder Nutzer mit dem Quellcode arbeiten kann. An der Friedrich-Schiller Universität Jena startet ein von der Klaus Tschira Stiftung finanziertes Forschungsprojekt, in dem die notwendigen und hinreichenden Bedingungen für das Funktionieren des Open Source-Prinzips und dessen Grenzen untersucht werden. Auf Grundlage der Ergebnisse soll beispielsweise geklärt werden, ob und wie sich das Open Source-Prinzip auch auf andere Bereiche übertragen lässt.


Start: 2007 | Dauer: 2 Jahre



Die Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH wurde 1995 von dem Physiker Klaus Tschira gegründet. Sie gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen Europas, die mit privaten Mitteln ausgestattet wurden. Sitz der Stiftung ist die Villa Bosch in Heidelberg. Die Stiftung ist sowohl operativ als auch fördernd tätig.

Weiter lesen >>

Wir fördern
Naturwissenschaften,
Mathematik und Informatik.