Förderprofil


Projekt

Zurück

Hurricane Protection: Gebäudeschutz bei Starkwindereignissen

Prof. Stefan Siegmund, Center for Dynamics, TU Dresden

Die Klaus Tschira Stiftung unterstützt Forscher der TU Dresden bei der Entwicklung von Netzkonstruktionen, die Gebäude vor Starkwindereignissen (z.B. Tornados) schützen sollen. Windstärken von bis zu 180 km/h können leichte Schäden an Schornsteinen verursachen und einzelne Dachziegel oder Wellblech abheben. Die zu entwickelnden Netzkonstruktionen sollen das verhindern und stärkere Schäden, die bei Windstärken von bis 253 km/h entstehen können, minimieren - etwa das Abheben eines Daches als ganzes. In einer Feldstudie an einem Gebäude in Originalgröße sollen die Eigenschaften der eingesetzten Spanngurte und Netzstrukturen getestet werden. Zusätzlich soll ein mathematisches Modell erstellt werden, das die Entlassung des Gebäudes durch Hurrikan-Schutzvorsichtungen errechnen soll. 


Start: 2013 | Dauer: 1 Jahr



Die Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH wurde 1995 von dem Physiker Klaus Tschira gegründet. Sie gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen Europas, die mit privaten Mitteln ausgestattet wurden. Sitz der Stiftung ist die Villa Bosch in Heidelberg. Die Stiftung ist sowohl operativ als auch fördernd tätig.

Weiter lesen >>

Wir fördern
Naturwissenschaften,
Mathematik und Informatik.