Förderprofil


Dr. h. c. Dr.-Ing. E. h. Klaus Tschira (07.12.1940 - 31.03.2015)

"Mir ist es wichtig, dazu beizutragen, die Wertschätzung für Naturwissenschaft und Technik zu heben – sie sind die Grundlage unseres wirtschaftlichen Wohlstands."

Ende 1995 gründete Klaus Tschira die nach ihm benannte Stiftung mit privaten Mitteln. Sein Ziel was es, Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik sowie deren Wertschätzung in der Öffentlichkeit zu fördern.

Geboren 1940, Studium der Physik, Diplom TH Karlsruhe (1966), Systemberater bei IBM Deutschland (1966-1972), Mitgründer des Unternehmens Systemanalyse & Programmentwicklung GdBR (1972), aus der die SAP GmbH (1976), die SAP AG (1988) und die SAP SE (2014)
hervorgehen, Vorstandsmitglied SAP (1988-1998), Aufsichtsratsmitglied SAP (1998-2007), Gründung Klaus Tschira Stiftung gGmbH (KTS, 1995), Gründung European Media Laboratory GmbH (EML, 1997), Mitgründung Gerda und Klaus Tschira Stiftung (GKTS, 2009), Gründung Heidelberger Institut für Theoretische Studien gGmbH (HITS, 2009), Gründung Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH (NaWik, 2012), Gründung Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung gGmbH (2012), Gründung Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF, 2013), Gründung HITS Stiftung (2014).

Ehrungen und Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Ehrendoktor Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Ehrendoktor Universität Klagenfurt, Österreich
  • Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • Stifterpreis Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • Konrad-Zuse-Plakette der Stadt Hoyerswerda
  • Rudolf-Diesel-Medaille des Deutschen Institutes für Erfindungswesen
  • Alwin-Walther-Medaille der Technischen Universität Darmstadt
  • Ehrensenator der Universitäten Heidelberg, Mannheim,
    Karlsruhe, der PH Heidelberg und der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
  • Ehrensenator der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen am Bodensee
  • Ehrenmitglied der Astronomischen Gesellschaft
  • Ehrenmitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaft
  • Mitglied in Gremien mehrerer Max-Planck-Institute und Hochschulen
  • Mitglied des Programmkomitees des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt
  • Mitglied im Kuratorium des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches
    Rechnen SCAI, St. Augustin


Die Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH wurde 1995 von dem Physiker Klaus Tschira gegründet. Sie gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen Europas, die mit privaten Mitteln ausgestattet wurden. Sitz der Stiftung ist die Villa Bosch in Heidelberg. Die Stiftung ist sowohl operativ als auch fördernd tätig.

Weiter lesen >>

Wir fördern
Naturwissenschaften,
Mathematik und Informatik.