Förderprofil


Beate Spiegel
Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung gGmbH

"Ich bin offen für Neues, schätze aber auch Traditionen."

1995 gründete Klaus Tschira die nach ihm benannte Stiftung mit dem Ziel, Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik sowie deren Wertschätzung in der Öffentlichkeit zu fördern. 1997 stieß Beate Spiegel dazu und begann, die Stiftung gemeinsam mit Klaus Tschira aufzubauen. Seit 2011 ist sie Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung. Sie arbeitete Hand in Hand mit Klaus Tschira bis zu seinem Tod 2015. Seitdem teilt sie die Verantwortlichkeiten in der Geschäftsführung mit seinen Söhnen Udo Tschira und Harald Tschira.

Beate Spiegel studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (1981 – 1983). 1986 erhielt sie ihr Diplom als Staatl. Gepr. Fremdsprachen- und Direktionsassistentin an der Kaufmännischen Fachschule Bensheim. Über ein Jahrzehnt lang arbeitete sie im Europäischen Zentrum für Netzwerkforschung  der IBM Deutschland in Heidelberg. Ihre Kenntnisse über die Entwicklung der Informatik und ihre starke organisatorische Kompetenz waren ideale Voraussetzungen für die Entwicklung der Klaus Tschira Stiftung.

Beate Spiegel wurde 1960 in Heidelberg geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.


Aktuelle Tätigkeiten:

  • Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung gGmbH
  • Geschäftsführerin der Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum
    für frühe naturwissenschaftlichen Bildung gGmbH
  • Geschäftsführerin des Science Media Center Germany gGmbH
  • Vorstandsvorsitzende der Heidelberg Laureate Forum Foundation
Mitarbeit in Gremien:
  • Aufsichtsrat des Nationalen Institutes für Wissenschaftskommunikation gGmbH
  • Beirat für das Carl Bosch Museum Heidelberg gGmbH
  • Gesellschafterversammlung Wissenschaft im Dialog gGmbH, Berlin
  • Kuratorium Reiss-Engelhorn-Museen gGmbH, Mannheim
  • Kuratorium des Technoseum, Mannheim
  • Verwaltungsrat Mathematisches Forschungsinstitut Oberwolfach



 


Die Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH wurde 1995 von dem Physiker Klaus Tschira gegründet. Sie gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen Europas, die mit privaten Mitteln ausgestattet wurden. Sitz der Stiftung ist die Villa Bosch in Heidelberg. Die Stiftung ist sowohl operativ als auch fördernd tätig.

Weiter lesen >>

Wir fördern
Naturwissenschaften,
Mathematik und Informatik.